Ökumenischer Arbeitskreis Asyl Korschenbroich

Begegnung

Die nächsten Schritte zur Integration sind Begegnungen zwischen den Menschen. Hier sollen Ängste abgebaut und Hürden beseitigt werden. Dabei wurden im AK Begegnung verschiedene Aktionen besprochen:

  • Fahrradaktion
    Für die Flüchtlinge ist Mobilität ein wichtiger Aspekt für den Alltag. Die Idee ist, einen Aufruf zum Spenden von Fahrrädern zu starten. In einer gemeinsamen Aktion, die nach Möglichkeit Korschenbroicher und Flüchtlinge zusammenbringt, sollen dann die Fahrräder hergerichtet werden (Verkehrssicherheit überprüfen, kleinere Reparaturen, …).
  • Kontakt zu Vereinen
    Wir wollen aktiv an die Vereine in Korschenbroich herantreten und sie fragen, wie sie Flüchtlinge z. B. in ihrem Sportangebot integrieren können. Hier kann jeder bei Vereinen, die ihm persönlich bekannt sind aktiv werden.
  • Kochangebote
    Kochangebote scheinen eine gute Möglichkeit der Begegnung zu sein. Hier werden Möglichkeiten geprüft wann und wo man  zusammen kochen kann. Sicherlich gibt es auch unter den Flüchtlingen Menschen, die Lust haben, mit anderen Gerichte aus ihrem Land zu kochen.

Daneben stellte sich die Farge: Welche Talente bringen die Flüchtlinge mit?
Wer kann gut kochen, wer singt gut, spielt ein Instrument, ist handwerklich geschickt, …? Sicherlich bringen die Flüchtlinge viele Talente mit, die sie auch gerne bei Begegnungen einbringen möchten. Hier sollen Hinweise der Patinnen und Paten helfen, weitere Ideen zu entwickeln.

Ansprechpartner für diesen Bereich ist Dieter Praas von der GDG Korschenbroich.